Aufgabe einer Fachdidaktik NT/TI

Aufgabe einer Fachdidaktik Nachrichtentechnik/Technische Informatik

Um einen qualifizierten Arbeitsplatz im Berufsfeld Informationstechnologie zu erhalten und zu behalten, bedarf es eines ganzen Spektrums berufs- und allgemeinqualifizierender Kompetenzen. Ein Teil dieser Kompetenzen - z.B. die sprachliche Kompetenz in Wort und Schrift  - sind fach- bzw. berufsfeldübergreifend; sie gelten eigentlich für jeden Beruf. Sie werden an dieser Stelle nicht behandelt.

Von zentraler Bedeutung für die künftige berufliche Tätigkeit und mehr spezifischer Natur ist dagegen die Fachkompetenz. Sie ist keinesfalls statisch, vielmehr verändern sich ihre "Teilaspekte" infolge der beispiellosen   Innovationsgeschwindigkeit auf diesem Gebiete entsprechend dynamisch. Hierauf liegt der Schwerpunkt der nachfolgenden Ausführungen.

Es ist primär die Aufgabe der Fachdidaktik NT/TI, die Voraussetzungen, vor allem die curricularen Konzepte zu schaffen, diesen Kompetenzerwerb so effizient wie nur möglich zu gestalten. Effizient ist die Ausbildung u.a., die auf berufliche Mobilität innerhalb dieses Berufsfeldes ausgerichtet ist, weil sich die beruflichen Aufgabenbereiche gerade in diesem Berufsfeld permanent ändern.

Dass die Fachdidaktik Nachrichtentechnik/Technische Informatik quasi ein weißer Flecken auf der Landkarte ist, wurde bereits beklagt. Dehalb erscheint zunächst der Versuch einer Standortbestimmung bzw. Stellenwertbeschreibung dieser Fachdidaktik angemessen.

Lesen Sie: 10 Thesen zur Fachdidaktik Nachrichtentechnik/Technische Informatik

sb01_110 

 

[ASAT] [Signale-Prozesse-Systeme] [Didaktik] [Portrait] [Dokumente] [Lizenzen] [Unterricht] [Seminare] [Multimedia] [Kolumnen] [English Site] [Chinese Edition] [Impressum]